english_flag
[english version]

Die X-Curve ist eine steuerbare Rogallo-Rettung die durch ihr geringes Gewicht, kleinem Packmaß, der einfachen Packmethode (mittels Packloops) und dem in der Länge veränderbaren Tragegurt „Loop In Riser“ besticht.
Es besteht die Möglichkeit der Vorbremsung, dazu werden die Brems/Steuerleinen mittels eines Loops an der Bremsleine bei der Packung verkürzt und die Vorwärtsgeschwindigkeit reduziert (Auslieferungszustand der X-Curve erfolgt vorgebremst).
Wir setzen nur auf hochwertigste Materialien wie Cousin Trestec und Liros (Leinen) und UTT (Tuch) um ein einzigartiges Produkt zu erzielen. Sämtliche verwendeten Materialien werden in Europa hergestellt. Aufwendige und modernste Fertigungsmethoden nach ISO 9001 garantieren beste Qualität und eine lange Lebensdauer.

  • sehr vereinfachte Packmethode einer Rogallo Rettung mittels Packloops.
  • kleines Packmaß
  • Leinen werden separiert von Kappe verstaut (minimiert ein Verhängen
    bzw. Durchschlaufen, optimiert den Öffnungsvorgang)
  • extrem geringes Gewicht
  • hochwertiger Materialmix aus Dyneemaleinen und 27g Segeltuch
  • extrem schnelle Öffnungszeit
  • in der Länge veränderbarer „Loop In Riser“-Tragegurt von 93cm auf
    130cm für alle möglichen Gurtzeuggrößen oder
    Frontcontainer-Verwendung
  • Bei der X-Curve besteht die Möglichkeit der Vorbremsung.
.
X-Curve_test-1

 

X-Curve_4-leaf container_12Details:

4-Blatt Container der X-dream Fly Retterserie ab 2015:
Neu entwickelter 4-Blatt Container der keine Wünsche mehr offen lässt. Sehr kompakte Bauweise mit separiertem Leinenfach für eine schnelle und problemlose Öffnung. Hauptaufhängegurt groß genug zum Durchschlaufen der Rettung mit den V-Gurten.

Leinenfach:
Separiertes Leinenfach für ein problemloses Strecken der Leinen und eine optimierte Öffnung der Kappe. Zuerst werden die Leinen freigegeben und mit dem letzten Leinenloop wird erst die Kappe aus dem Container geöffnet. Diese Bauweise unterstützt eine maximale Wurfenergie. Das separierte verstauen der Leinen zur Kappe hat auch einen weiteren wichtigen Grund: Die Beschichtung der Dyneem Leinen wird so geschont und ein eventuelles verkleben mit dem Tuch der Kappe wird so verhindert.

Verbindungschlaufen Rettungsgriff/Container:
Am Container selbst sind mehrere Verbindungsschlaufen angenäht um eine maximale Kompatibilität zu den am Markt erhältlichen Gurtzeugen zu gewährleisten. Die Hauptverbingsschlaufe wurde als Dreieck konzipiert um eine noch bessere und kraftlosere Auslösung zu ermöglichen.

Neuartiges Verschlußsystem des Deckblattes:
Das Deckblatt wird mitttels Plastikstäbchen oder auch bekannt als Rigid Foil verschlossen. Das Ende des Deckblattes und das Stäbchen selbst wird in einer Lasche des Containers verstaut, dadurch gibt es auf der Oberseite des Containers keine störenden Leinenbündel mehr die bei einer Retterauslösung die Öffnung aus dem Gurtzeugcontainer verschlechtern könnten.

Nummerierung der Containerblätter:
Die einzelnen Containerblätter sind in der zu faltenden Reihenfolge 1-5 nummeriert.

Vollsynthetische Packgummis:
Ab Mitte 2015 werden alle X-dream Fly Rettungsgeräte mit vollsynthetischen Packgummis ausgeliefert. Um auch bei den Packgummis die maximale und altbewährte X-dream Fly Qualität zu bieten haben wir uns dazu entschlossen alle unsere Rettungen damit auszustatten. Der Vorteil dieser Gummis liegt bei einer längeren Lebensdauer und weniger Feuchteempfindlichkeit.

Loop In Riser:
Durch das Einschlaufen einer Verlängerung an beiden Haupttragegurten erhöht sich die Gesamttragegurtlänge von 93cm auf 130cm. Somit können wir eine maximale Kompatibilität vom Frontcontainer bis hin zu XL Gurtzeugen mit Schulteraufhängung  erreichen.

Montage Loop In Riser / Pre Brake Loop:

Packing Tool / Packing Board:
Bringt die Leinen auf Spannung und erleichtert so den gesamten Packvorgang.
read more…

Tube Container der X-dream Fly Retterserie von 2012-2015:

X-Curve 130

Technische Daten:

Max. Anhängelast [kg]:  130
Anzahl Bahnen:  16
Eigengewicht [kg]:  ca.1,70
Fläche [m²]:  37,4
Anzahl Leinen:  18
Anzahl Mittelleinen:  9×2
Sinkrate bei max.Last [m/s]:  3,1 – 3,5
Prüfnorm: LTF / EN
Musterprüfung:  LTF RG 074.2013
Containermass [cm]:  L25/B23/H12
Containervolumen [cm³]:  5300
Bauhöhe ohne Tragegurt [m]:  6,67
Max.Flächenbelastung [kg/m²]:  3,48

Verwendete Materialien:

Tuch-Kappe: 27g – 32g Nylon Tuch von UTT (Deutschland)
Leinen / Hauptaufhängung: Cousin Trestec SA (Frankreich), Rosenberger Liros (Deutschland)
Faden: Amann (Deutschland)

.) Testbericht X-Curve 130 von Air Turquoise
.) Betriebshandbuch-Packnachweis
.) 4-Blatt Container Umbau Anleitung
.) Freigabe von X-dream Fly Rettungsgeräten zu externen Containern

Opening Sequence X-Curve:

Packvideo X-Curve:

Bildschirmfoto 2013-08-01 um 14.53.17 [hier geht´s zum Video…]

 

 

 

 

Folgender Bericht soll dir bei der Wahl deines Rettungsgerätes helfen und die Problematik über dieses komplexe Thema aufzeigen.
[zum Bericht Retterproblematik]

 

Für Fragen stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung.


Team X-dream Fly

… lebe deinen Traum [BACK]